Cologne Calling // Follow me around // Dom, Essen, Graffiti

Hi zusammen,

ich bin endlich wieder zurück aus der Stille mit einem neuen Blogpost!

Wenn ihr euch wundert warum jetzt eine Woche nichts kam dann kann ich euch sagen es lag nicht daran, dass ich die Lust am Bloggen verloren habe! Ich bin nämlich aufgrund meines Studiums für drei Monate nach Köln gezogen und hatte diese Woche ganz schön viel zu tun!
Falls ihr wissen wollt, was ich so im Alltag mache folgt mir bei Instagram :) Da poste ich meist täglich und bin sehr aktiv und freue mich auch über eure Bilder!

/ Hi everyone!
I finally found time again to write a blogpost after almost a week now! I could not blog last week because I was moving to Cologne for a couple of months and I was quite busy organizing everything and just settling in. If you want to follow me anyway and learn what I do all day then you can follow me on Instagram where I post pictures on a daily basis. I´m really keen to interact with you and follow you there! 


Da ich die komplette Woche erstmal ankommen und einziehen musste hatte ich heute zum ersten mal richtig Zeit um Köln zu erkunden. Sehr schön war auch, dass mich mein Freund dieses Wochenende besucht und wir das zusammen tun konnten. Außerdem haben wir uns noch mit einem Freund getroffen, den wir bei unserem Auslands-Praktikum in Südafrika kennen gelernt haben!
Er kommt aus Köln und hat uns auf eine sehr interessante und unterhaltsame Weise durch die Stadt geführt.

/ Since I was so busy this week I didn´t really find the time yet to explore Cologne. This saturday was the first day that I could do so and luckily I could do it with my boyfriend who came to visit me this weekend. We also met a good friend whom we got to know in our internship abroad in Southafrica. He actually come from Cologne and was a really interesting and entertaining tour guide who told us a lot about the city. 




Zunächst sind wir zu ein paar Kaffee-Röstereien in Köln-Ehrenfeld gefahren und haben sie uns angeschaut. Das Stadtviertel ist echt schön und hat einen ganz besonderen Charme. Ich hab ganz viele Graffities und Malereien auf Hauswänden gesehn, die mich irgendwie sehr an das hamburger Schanzenviertel erinnert haben.

/ First we took a look at some coffee roasteries in the district Ehrenfeld. This part of town is really nice and has an alternative flair to it. It really reminded me of the Schanzenviertel in Hamburg. 








Normalerweise bin ich kein Kaffee-Trinker aber ich liebe liebe liebe den Kaffee von der Hannoverschen Kaffeemanufaktur. Sie rösten den Kaffee von Hand in Hannover und durch eine lange Röstung wird dieser sehr magenschonend und besonders bekömmlich und lecker! Sie haben unheimlich viele verschiedene Kaffee-Sorten aus verschiedenen Ländern und man schmeckt einfach das Herzblut, das in diesem Kaffee steckt!

/ Normally I´m not an excessive coffee drinker but I do really love the coffee from the Hannoverschen Kaffeemanufaktur. They are a small roastery from Hannover and they hand-roast their coffee there, too. Through a gentle and long roasting process their coffee is really wholesome and tastes just so delicious! You can really taste that they are roasting their coffee with passion. 






Danach ging´s in die Stadt zum Kölner Dom! Juhu! Das Gebäude ist natürlich der absolute Wahnsinn und sowas von beeindruckend! Er ist ca. 157 Meter hoch und somit das zweithöchste Kirchengebäude Europas! Wow! Wenn man darunter steht schaut man hoch und kriegt davon fast schon Schwindelgefühle. Außerdem fasziniert mich der gotische Baustil ungemein. Die Fassade ist einfach so schön und man könnte sie sich stundenlang anschauen, da sie so viele Details enthält.
Wir haben den Dom auch von innen besichtigt und die bunten Kirchenfenster zaubern einfach so eine schöne Atmosphäre durch das dimme Licht. Und auch von innen ist die Decke einfach so ultra hoch und beeindruckend.

Als wir wieder raus gegangen sind könnt ihr hier noch den kläglichen Versuch sehen mich und den Dom zusammen zu fotografieren. Leider ist er einfach zu groß für mich und wir waren zu faul extra weiter weg zu laufen um ein besseres Foto zu schießen, sorry dafür! Zumindest habe ich noch ein Selfie mit dem Dom geschossen!

/ Afterwards we finally drove to the famous Cologne cathedral! Yay! The building is really breathtaking and just beautiful to look at. With it´s approx. 157 meters height it´s the second highest church building in Europe! Stunning! I could really look at it for hours because it´s fassade just incorporated so many details. 
We also looked at it from the inside and what´s really great there is that the light has a beautiful and yet colorfoul dimness to it. The colourful church windows are just always creating such a great atmosphere. 

When we left you can see the miserable attempt to get myself and the dome on one picture! Unfortunately it´s too big and we were just too lazy to walk away farther to take a better picture. Sorry for that! At least I managed to take a funny selfie with the Dome! 




Dann sind wir ins Brauhaus Früh am Dom gegangen um dort etwas zu essen. Der Laden ist unheimlich urig und das Essen war auch sehr deftig und lecker. Ich habe einen Schweinebraten mit Kartoffel-Klösen und Apfelrotkohl gegessen. Außerdem gab es noch ein Jägerschnitzel mit Bratkartoffeln (welches ich nicht fotografiert habe aber auch sehr lecker war) und als typisch köllner Gericht "Himmel un Ääd" also gebratene Blutwurst mit Kartoffelpüree, Röstzwiebeln und Apfelkompott. Ich war zuerst wirklich sehr skeptisch, da ich 1. eigentlich keine Blutwurst mag und 2. die Kombination etwas fragwürdig fand. Aber die gebratene Wurst schmeckt wirklich sehr gut und hat einen ganz unverwechselbaren Gecshmack. Nächstes Mal bin ich auf jedenfall mutiger und bestelle mir das auch!

/ Then we went to the brewery "Früh" near the Dome. It is a really quaint restaurant with good food, too! We ate pork roast with german potatoe dumplings and red apple cabbage. Also we got a hunters Schnitzel with roast potatoes and mushroom sauce. The third meal we had was "Himmel an Ääd" which is a cologne recipe and literally translated means Heaven and earth. It´s roasted blackpudding with smashed potatoes and stewed apples and fried onions. I was quite scared to try it because I never had blackpudding before but it was really delicious and next time I´ll order it, too! 




Was außerdem sehr amüsant für uns, jedoch wahrscheinlich nicht so lustig für sie war, war, dass die Leute am Tisch neben uns einen "Halver Hahn" bestellt hatten, was nicht wie der Name vermuten lässt, ein halbes Hähnchen ist sondern einfach nur Brot mit Käse und auch sehr typisch für Köln. Die armen, haben sich wahrscheinlich so auf ein Hähnchen gefreut.. Naja dafür wars wenigstens nicht so teuer!

Dann haben wir noch ein Eis gegessen, obwohl es draußen gefühlte 0 Grad hatte und leicht genieselt hat.
Als nächstes gings shoppen und wir durchstöberten die Köllner Innenstadt (man bleibt ja doch immer bei H&M und Primark hängen). Zum Schluss stand die Entscheidung zwischen Kino oder Essen gehen und die Entscheidung fiel auf italienisch!
Da sind wir dann auch in ein super süßes Restaurant und haben uns zwei leckere Pizzen gegönnt. Außerdem hatten die dort eine super schöne Deko mit ganz schwach leuchtenden Glühbirnen an der Decke und gemütlichen kleinen Tischen.

/ Afterwards we granted ourselves some ice cream although it was freezing outside and also raining a little bit. Then we went shopping for a while and in the evening we made the decision to either go to the movies or go to another restaurant. Guess what we decided on?! Yes, restaurant of course! We went to that nice italian place and got some pizza. They had a really nice interior decoration with dim light bulbs that created an awesome atmosphere. It was a really cosy place! 




Es war wirklich ein wunderschöner Tag und ich freue mich auf die nächsten Monate hier in Kölle!

Was habt ihr heute so gemacht? Gönnt ihr euch am Wochenende auch öfter mal was und geht essen? Oder kocht ihr lieber selbst? 

/ What did you do today? Do you also like to spoil yourselves on weekends and go to restaurants? Or do you prefer cooking your meals yourself? 

Küsse und Grüße/ With love
Isa

P.S schaut euch Marinas Blog an sie hat tolle Beiträge und macht gerade sogar eine Blogvorstellung. Hier kommt ihr zu ihr :)

Kommentare:

  1. Ich würde auch gerne nochmal nach Köln, dort war ich als kind schon einmal & es hat mir wirklich gut gefallen dort!
    Ich bin ein super fan vom essen gehen, allerdings koche ich auch liebende gern für mich & meinen freund :)

    Liebe Grüße Sophie
    http://konfetti-katze.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sophie,
      das ist toll, ich hoffe du kannst irgendwann nochmal her kommen und die Stadt erkunden! :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Toller Post über Köln! War auch schonmal einen Tag lang dort, nur leider wars an dem Tag so voll wegen einem Fußballspiel das ich wir nicht lang geblieben sind :D kommt davon wenn man sich vorher nicht informiert und sich nicht für Fußball interessiert xD ups. War jedoch bei Urban Outfitters shoppen hihi und ich glaub bei dem "urigen Restaurant" hab ich mich kurz aufs Klo geschlichen weil ich so dringend musste haha :D mein Freund und ich gönnen uns am Wochenende auch oft mal essen zu gehen, unter der Woche kochen wir jedoch lieber zusammen :)

    Liebste Grüße und wünsche dir eine schöne Zeit in Kölle!
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. P.S. Ach und ich wir waren abends auf einem Nachflohmarkt! Den kann ich dir wirklich empfehlen, falls du auf Flöhmärkte stehst und der demnächst mal wieder ist! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jasmin,
      haha ohje wie witzig das hätte mir zu 100% genauso passieren können :D
      Dankeschön und danke auch für den Tipp, ich liebe Flohmärkte!
      Ganz liebe Grüße :*

      Löschen